Kevin desk person.jpg

Kevin ist zu Hause wenn du nicht da bist.

Anwesenheitssimulation, die Einbrüche verhindert.

4 Gründe warum Sicherheitskameras alleine nichts bringen

Überlegst du dir, was du gegen Einbrüche bei dir zuhause machen könntest? Sicherheitskameras werden da schnell ein Thema. Aber ist das wirklich die beste Lösung? Alle drei Minuten passiert ein Einbruch und jeder Dritte wird einmal in seinem Leben einen Einbruchsopfer. Es ist klar, dass jeder etwas dagegen machen möchte, doch was ist das Beste und was macht Sinn? Wir haben euch ein paar Gründe zusammengetragen, warum eine Überwachungskamera alleine keine gute Lösung ist.

  • Deine Privatsphäre wird trotzdem verletzt - wir haben mit einigen Einbruchsopfern gesprochen und das Schlimmste an Einbruch war für alle, dass in die Privatsphäre eingedrungen wurde, und nicht die gestohlenen Sachen oder was sie nach dem Einbruch alles regeln mussten. Ein Fremder ist in die Wohnung / das Haus eingedrungen und weiss jetzt, wie man lebt und war drinnen während man nichts davon wusste. Auch wenn man durch die Kamera schneller weiss, dass jemand mindestens probiert hat, einzudringen, geht dieses schlechte Gefühl deswegen nicht weg und die Leute denken typischerweise auch danach nocht oft daran.

  • Reaktion- was machst du, wenn du auf deinem Smartphone eine Nachricht erhältst, dass jemand in dein Zuhause eingedrungen ist? Was ist wenn du gerade am arbeiten bist und dein Smartphone nicht siehst, oder noch schlimmer, weit weg in den Ferien? Natürlich kannst du die Polizei rufen, doch die meisten Einbrüche dauern weniger als 10 Minuten und bis dann hat sich der Einbrecher schon geschnappt, was er wollte. Alles was dir bleibt, ist das schlechte Gefühl dass jemand bei dir Zuhause war der da nicht hingehört.

  • Fehlalarm- es gibt noch immer einige Probleme mit Fehlalarmen. Was ist wenn dein Haustier sich vor der Kamera bewegt und so einen Alarm auslöst? Was ist wenn deine Putzhilfe vergisst, die Kamera auszuschalten und du dann einen Alarm erhältst? Das wird dich aufmerksamer machen, und du wirst mehr an die Möglichkeit eines Einbruchs denken. Das wiederum wird dir mehr Sorgen machen.

  • Ist eine Kamera erlaubt? - die Antwort auf diese Frage hängt von zwei Konditionen ab. 1. Wo lebst du? 2. Wo möchtest du die Kamera installieren? In einigen Ländern, zum Beispiel in Deutschland, ist es nicht erlaubt, Kameras ausserhalb von seinem Grundstück anzubringen, das heisst die Kamera muss im Haus drin sein. Das wiederum heisst, dass du erst benachrichtigt wirst, wenn der Einbrecher bereits in deinem Haus ist. Was wieder zum Privatsphäre Problem führt…

Mit Kevin wollten wir eine Lösung schaffen, welche Einbrüche verhindert, bevor sie geschehen und nicht nur darauf reagieren, wenn’s schon passiert ist. Kevin simuliert mit animierten Schatteneffekten, Licht und Akustik deine Anwesenheit während du nicht da bist. Lerne mehr über Kevin hier: